Feminismus und Öffentlichkeit: Kritik, Widerstand und Interventionen im medialen Wandel

Call for Papers für die Jahrestagung der Fachgruppe Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht in Kooperation mit dem Cornelia Goethe Centrum der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Deadline: 30. April 2017

Für die Jahrestagung der Fachgruppe Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht zum Thema "Feminismus und Öffentlichkeit: Kritik, Widerstand und Interventionen im medialen Wandel" vom 4. bis 6. Oktober 2017 an der Goethe-Universität Frankfurt am Main werden feministische Kritik und Praktiken des Widerstands im medialen Wandel sowie die damit in Gang gesetzten Veränderungen im Verständnis und in der Formierung von Öffentlichkeiten in den Blick genommen.

Im Rahmen der Tagung laden wir dazu ein, Fragestellungen nach dem Verhältnis von Feminismus und Öffentlichkeit insbesondere entlang von drei Themenfeldern nachzugehen:

  1. Frauen*bewegungen und in historischer und aktueller Perspektive
  2. (Queer-)Feministische Bewegungsöffentlichkeiten und Bewegungsmedien
  3. Gegenangriffe: Antifeministische Öffentlichkeiten

Tagungsablauf:
Die Tagung findet anlässlich der Verabschiedung von Ulla Wischermann an der Goethe-Universität Frankfurt am Main statt. Sie wird am Mittwoch, dem 4. Oktober, abends mit einem Get-together eröffnet und endet am Freitag, dem 6. Oktober, am frühen Nachmittag. Genaue Angaben zu Programm, Veranstaltungsort, Anreise, Unterkünften etc. werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Einreichung von Abstracts:
Willkommen sind Vorschläge für 15 bis 20-minütige Vorträge und Diskussionsbeiträge sowie für Panels und innovative Diskussionsformen zu der im Call umrissenen Thematik. Wir bitten Sie, Ihren Vorschlag per E-Mail bis zum 30. April 2017 in Form eines Extended Abstracts (ca. 4.000 bis 6.000 Zeichen) einzureichen und einem der drei Themengebiete zuzuordnen. Besonders freuen wir uns über Vorschläge von Nachwuchswissenschafter*innen.

Weiter besteht für Nachwuchswissenschaftler*innen die Möglichkeit, Qualifikationsarbeiten (Masterarbeiten oder Dissertationen) als work-in-progress für einen Workshop des wissenschaftlichen Nachwuchses einzureichen. Ein entsprechender Call wird gesondert verschickt. Bitte senden Sie Ihr Abstract an Ricarda Drüeke (ricarda.drueeke(at)sbg.ac(dot)at). Die Vorschläge werden in einem anonymisierten Review-Verfahren begutachtet. Deshalb sind die Abstracts mit einem Deckblatt zu versehen, auf welchem der Beitragstitel sowie Name und Adresse des/der Einreichenden vermerkt sind. Bis Anfang Juni 2017 werden wir über die Annahme der Beiträge informieren.

Für das Organisationsteam in Frankfurt/Main:
Dr. Marianne Schmidbaur

Für die Fachgruppe:
Dr. Ricarda Drüeke
Dr. Elke Grittmann

Ausführliche Informationen erhalten Sie hier: PDF.