Soziopod

Ob Themen aus dem Alltag, theoretische Fachsimpelei oder Retrospektive: die Neugier der Moderatoren lässt sich nicht auf ein Format festlegen.

Im Zwiegespräch führt die Neugier des Duos Patrick Breitenbach und Nils Köbel durch einen Wald von Themen, die von der Erziehung (von Kindern und Eltern) über Theorien der Macht bis zum Werk Jean-Jacques Rousseaus reichen. Dass sich die Autoren von Soziopod dabei nicht hinter Lehrmeinungen verschanzen sondern persönliche Präferenzen einfließen lassen, gehört zum Konzept. Positiv hervorzuheben ist auch wie mit interaktiven Formaten experimentiert wird und die Soziologie so schon in der Produktion von Wissen mit der Gesellschaft rückgekoppelt wird.

Hier geht's zur Podcast-Reihe (Link)

Als Einstiegsepisode empfohlen: „Auf die Bäume, Ihr Aktivisten!“, in der es um eine soziologische Feldforschung im Hambacher Forst geht. Die Moderatoren machen sich auf zu einer Gruppe von Aktivisten, die dem allgemeinen Trend zum Protest-Lager folgend, in rudimentären (Baum-)Behausungen gegen den Braunkohle-Abbau agitieren. Auch wenn die „Studie“ nicht streng methodisch vorgeht, gelingen den Autoren aufschlussreiche Gespräche mit den Wald-Besetzern.

Hier geht's zur Podcast-Episode (Link), die zu den Finalisten des 2017 vom Bayerischen Rudfunk veranstalteten Wettbewerbs Call for Podcast (Link) gehört.