Culture. A Life of Learning. Clifford Geertz – Impulse seines Denkens für gegenwärtige gesellschaftliche Herausforderungen

Konferenz an der Hochschule für Philosophie München

Ganz im Sinne von Geertz‘ persönlicher Reflexion über sein Leben, das er „a Life of Learning“ nennt, möchte diese transdisziplinär ausgerichtete Tagung Aspekte des Denkens von Clifford Geertz aufgreifen und in neuer, vielleicht auch ungewohnter Weise, in die aktuelle Debatte über die Bedeutung von „Kultur“ in Zeiten globaler Umbrüche einbringen. In besonderer Weise geht es darum, gegenwärtige gesellschaftspolitische Herausforderungen aus der Perspektive der Theorie von Geertz zu analysieren, mögliche Problemlösungen zu suchen und vorherrschende Positionen und Interpretationen kultureller und politischer Entwicklungen auf den Prüfstand zu stellen.

Referentinnen und Referenten aus verschiedenen wissenschaftlichen Bereichen bringen sowohl theoretische Überlegungen als auch praktische Impulse ein. Die Tagung bietet viel Raum für eine interdisziplinäre Auseinandersetzung und Diskussion – entsprechend einem zentralen Ziel ethnologischer Forschung, das nach Clifford Geertz in der Erweiterung des menschlichen Diskursuniversums besteht.

Programm

Freitag, 28. Oktober 2016 (Theoretische Grundlegung und Ausblick)
14.00 – 14.15 Begrüßung und Einführung (Dr. Barbara Schellhammer)
14.15 – 15.00 Clifford Geertz: A life of learning
(Prof. Richard Shweder, University of Chicago)
15.00 – 15.15 Diskussion
15.15 – 15.45 Zum Kulturbegriff von Clifford Geertz
(Prof. em. Johannes Müller SJ, München)
15.45 – 16.00 Diskussion
16.00 – 16.30 Pause
16.30 – 17.30 Zur Bedeutung der „dichten Beschreibung“
(Prof. Volker Gottowik, Frankfurt; Dr. Gernot Saalmann, Freiburg)
17.30 – 17.45 Diskussion
17.45 – 18.30 Panel: „Geertz heute?“
Moderation: Dr. Barbara Schellhammer

Samstag, 29. Oktober 2016 (Interdisziplinärer und gesellschaftlicher
Diskurs)
09.00 – 09.30 Zum Verhältnis von Phänomenologie und Ethnografie
(Prof. em. Bernhard Waldenfels, Bochum)
09.30 – 09.45 Diskussion
09.45 – 10.15 Religion – ein Bedeutungssystem? Theologische
Überlegungen zum Interpretative Turn
(Prof. Franz Gmainer-Pranzl, Salzburg)
10.15 – 10.30 Diskussion
10.30 – 11.00 Pause
11.00 – 11.30 Dichte Beschreibung von Konflikt und Gewalt in modernen
Gesellschaften
(Prof. em. Lutz Ellrich, Köln)
11.30 – 11.45 Diskussion
11.45 – 12.30 Panel: „Migration, Flüchtlingskrise, Fremdenhass.“
Moderation: Michael Schöpf SJ

Tagungsort:

Hochschule für Philosophie, Philosophische Fakultät SJ
Kaulbachstr. 31a, 80539 München

Veranstalter und Organisation:
Dr. Barbara Schellhammer, HfPh München
Prof. Franz Gmainer-Pranzl, Universität Salzburg
Michael Schöpf, IGP München

Anmeldung:

Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei.
Um Anmeldung wird gebeten (Email: barbara.schellhammer(at)hfph(dot)de)

Weitere Informationen