Darmstädter Tage der Transformation 2020

Konferenz der Schader Stiftung

Wie können Transformationsprozesse angestoßen werden? Welche Inputs muss es dafür aus der Wissenschaft geben? Welche Art des Wissens braucht es, um gesellschaftliche Änderungsprozesse anzuschieben? Wie muss kommuniziert werden? Wie muss inter- und transdisziplinäre Forschung gestaltet werden, um Veränderungsprozesse konkret umzusetzen und welche Stolpersteine gilt es zu beachten?

Unter dem Dach der „Darmstädter Tage der Transformation“ möchten wir die aktuelle Diskussion bezüglich transformativer Forschung und Transformationsprozessen in der Gesellschaft im Jahr 2020 fortsetzen und vertiefen. Wie können Transformationsprozesse angestoßen werden? Welche Inputs muss es dafür aus der Wissenschaft geben? Welche Art des Wissens braucht es, um gesellschaftliche Änderungsprozesse anzuschieben? Wie muss kommuniziert werden? Wie muss inter- und transdisziplinäre Forschung gestaltet werden, um Veränderungsprozesse konkret umzusetzen und welche Stolpersteine gilt es zu beachten?

Im Jahr 2019 starteten die Darmstädter Tage der Transformation intensiv: An den vier Tagen wurden sechs Veranstaltungen in verschiedenen Formaten rund um das Thema Transformation abgehalten. Diese rangierten von einer Preisverleihung über öffentliche Podiumsdiskussionen bis hin zu Arbeitstagungen.

Bei den 2. Darmstädter Tagen der Transformation vom 16. bis 20. März 2020 möchten wir dieses neue Format fortsetzen. Darum bitten wir um Bewerbungen für Konferenzen, Tagungen oder Abendveranstaltungen, die thematisch in diesen Rahmen passen. Hierbei kann es sich sowohl um geschlossene als auch um öffentliche Veranstaltungen handeln. Das Ziel ist es, verschiedene Aspekte des Wandelprozesses, durch den unsere Gesellschaft geht, zu thematisieren. Zudem möchten wir interessierten Teilnehmenden die Möglichkeit bieten, auch in parallel laufende Veranstaltungen „reinzuschnuppern“. So erhoffen wir uns einen besonders interessanten Austausch von Ideen und die Möglichkeit, auch mit Menschen außerhalb des eigenen Feldes ins Gespräch zu kommen.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Weitere Informationen (LINK)