dis:positions #3: Erde (lokal, global, orbital)

Vortrag und Diskussion mit Élie During und Patrice Maniglier

Muss sich die Philosophie letztlich mit der Vorstellung begnügen, dass wir im besten Fall noch auf ein anderes Ende der Welt hoffen dürfen? Und ist das Globale heute wirklich bloß eine Frage von Standardisierung und Logistik? Oder gibt es noch aussichtsreichere Formen der Auseinandersetzung mit der Welt, dem Globus und schließlich: der Erde, jenseits aller Lähmung durch Hyperobjektivität und apokalyptische Katastrophismen? Diese Sitzung der dis:positions möchte die Erde wieder als philosophisches (und metaphysisches) Problem begreifen, als ein Objekt, das nicht einfach gegeben ist, sondern der Elaboration bedarf. Ausgehend von lokalen Paradigmen mag es uns so nach und nach gelingen, die globalen Verschränkungen der Dinge zu verstehen.

Mit:
Élie During, Université Paris Nanterre
Patrice Maniglier, Université Paris Nanterre
Die Veranstaltung ist Teil der Reihe dis:positions | Französische Philosophie heute.

Veranstaltung auf Englisch.

Weitere Informationen