Familie und Migration

Frühjahrstagung der Sektion Familiensoziologie der DGS

Ziel der Frühjahrstagung der Sektion Familiensoziologie ist es, Forscherinnen und Forscher zusammenzubringen, die sich mit den Themen Familie und Migration in ihrer gesamten Breite beschäftigen. Inhaltlich sollen Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen familien- und migrationssoziologischer Forschung im Zentrum stehen. Sowohl die Familien- als auch die Migrationsforschung haben in den letzten Jahren verstärkt sozialwissenschaftliche und mediale Aufmerksamkeit erfahren. Diese Aufmerksamkeit beruht zum einenauf der gesellschaftlichen Relevanz beider Forschungsfelder für die demografische Entwicklung, zum anderen widmet man sich verstärkt empirischen und theoretischen Herausforderungen. Trotz des gestiegenen Interesses an diesen Themenbereichen, besteht jedoch noch immer großer Forschungsbedarf: Es ist nicht hinreichend geklärt, welchen Einfluss Familie auf Migrationsprozesse nimmt, welche Wirkung Migration auf Familienprozesse ausübt und welche Verbindungen zwischen Integrationsprozessen und familialen Lebensereignissen bestehen. Um das Thema Familie und Migration in seiner Gänze diskutieren zu können, sind sowohl theoretische als auch empirische (quantitative und qualitative) Beiträge im Rahmen der Frühjahrstagung der Sektion Familiensoziologie der DGS willkommen.

Weitere Informationen