Feminismus und Öffentlichkeit: Kritik, Widerstand und Interventionen im medialen Wandel

Jahrestagung der Fachgruppe "Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht" der DGPuK in Kooperation mit dem Cornelia Goethe Centrum

Vom 4. bis zum 6. Oktober 2017 findet an der Goethe- Universität Frankfurt anlässlich der Verabschiedung von Ulla Wischermann in Kooperation zwischen Cornelia Goethe Centrum und der Fachgruppe Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht in der DGPuK die Jahrestagung der Fachgruppe zum Thema „Feminismus und Öffentlichkeit“ statt.

Im Zentrum der Jahrestagung stehen feministische Kritik und Praktiken des Widerstands im medialen Wandel sowie die damit in Gang gesetzten Veränderungen im Verständnis und in der Formierung von Öffentlichkeiten. Dies wirft vielfältige Fragen auf: Welche Debatten prägen das feministische Verständnis von Öffentlichkeit(en)? Welcher Öffentlichkeiten bedienen sich feministische Akteur*innen und wie stellt sich das durchaus ambivalente Verhältnis zu traditionellen Massenmedien dar? Welche Rolle hat der feministische Journalismus in der Geschichte der Frauen*bewegungen bis heute gespielt? Welchen Herausforderungen müssen sich Frauen*bewegungen und queer-feministische Interventionen historisch und gegenwärtig stellen? Was bedeutet die Infragestellung von Geschlechterkategorien für feministische Handlungsmacht und die Artikulation feministischer Forderungen in medialen Öffentlichkeiten? In welcher Form finden feministische Forderungen und Positionen in fiktionalen, non-fiktionalen und sozialen Medien Verbreitung? Und wie werden diese rezipiert?

Alle weiteren Informationen auf der Tagungs-Website