Freiheit und Kapitalismus

Tagung in der Evangelischen Akademie Tutzing

Freiheit ist ein zentraler Wert demokratischer Verfassungen und eine Verheißung der Moderne. Was aber bedeutet Freiheit im 21. Jahrhundert? Welche Rolle spielen Markt und Kapitalismus für unsere Freiheit und deren Beschränkungen? Ist das häufig diskutierte bedingungslose Grundeinkommen dabei eine Form von Kommunismus im Kapitalismus? In
welchem Verhältnis stehen Kapitalismus und politische Freiheit – und wie hat sich das Zusammenspiel dieser unterschiedlichen Dimensionen von Freiheit in der Geschichte des Kapitalismus entwickelt?

Bezüglich der verschiedenen gesellschaftlichen Ebenen und Bereiche ist aber auch zu fragen: Kann man heute überhaupt noch von Wahlfreiheit der KonsumentInnen sprechen angesichts verhaltensökonomischer Befunde zu ihrer Manipulierbarkeit? Wie verhält sich Freiheit zur hierarchischen Organisation von Produktion und Dienstleistungen in Firmen? Was heißt Autonomie unter den Bedingungen vielfältiger wechselseitiger Anhängigkeiten in arbeitsteiligen Gesellschaften – und wie können möglichst viele Mitglieder der Gesellschaft in diesem Sinn selbst bestimmt leben?

Dies sind einige der Themen, die wir im Rahmen der Tutzinger Tagung „Freiheit und Kapitalismus“ in einem multidisziplinären Rahmen diskutieren wollen. Wir analysieren diese im Bezug auf unterschiedliche Aspekte, etwa die Rolle von Unternehmen im Kapitalismus, die Bedeutung von Freiheit als Entwicklung in Ländern des globalen Südens, Digitalisierung und Geschlechterfragen. Auf der Tagung ergänzen sich Zugänge aus der Institutionen- und Verhaltensökonomik, der politischen Theorie, der Wirtschaftssoziologie, der normativen Ökonomik, der Politikwissenschaft, der Sozialpsychologie und der evolutorischen Ökonomik.

Wir laden alle Interessierten nach Tutzing ein, um den Zusammenhang von „Freiheit und Kapitalismus“,  oder auch „Freiheit durch Kapitalismus“ oder „Freiheit statt Kapitalismus“ anhand fundierter wissenschaftlicher Vorträge zu diskutieren.

Tagungsprogramm (PDF).