Gibt es eine moralische Ökonomie des Kapitalismus?

Eröffnungsvortrag der Herbsttagung des Arbeitskreises für Moderne Sozialgeschichte 2018 zum Thema "Kapitalismus und Märkte" von Prof. Dr. Ute Frevert

Auffällig häufig wird in den letzten Jahren über das Verhältnis von Kapitalismus und Moral gesprochen. Das Konzept einer »moralischen Ökonomie«, in den 1970er Jahren von dem britischen Sozialhistoriker Edward P. Thompson in Umlauf gebracht, findet interdisziplinär große Beachtung. Seine theoretischen Konturen sind allerdings eher schwammig und werden dann, wenn der Begriff in die politische Sprache einwandert, noch unschärfer. Indem der Vortrag die Erkenntnismöglichkeiten und -grenzen des Begriffs unter die Lupe nimmt, will er zugleich den historischen Konjunkturen einer »moralischen« Kapitalismus-Analyse auf die Spur kommen.

Prof. Dr. Ute Frevert, Historikerin; Direktorin des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung, Wissenschaftliches Mitglied der Max-Planck-Gesellschaft