Graphical Causal Models

Frühjahrstagung der DGS-Sektion Methoden der empirischen Sozialforschung am 6. und 7. März 2020 in Potsdam. Deadline: 15. Januar 2020

Die Sektion "Methoden der empirischen Sozialforschung" der DGS gibt bekannt, dass ihre Frühjahrstagung 2020 am Freitag und Samstag, den 6./7. März 2020 in Potsdam stattfinden wird. Das Tagungsthema lautet:

Graphical Causal Models

Beschreibung:

Graphische Kausalmodelle, insbesondere "Directed Acyclic Graphs" (DAGs), haben das Potential, soziologische Analysen in vielfacher Hinsicht zu befruchten. Mit ihrer Hilfe lassen sich nicht triviale testbare Implikationen formal korrekt aus einer Theorie über einen datengenerierenden Prozess ableiten. Bei der Schätzung kausaler Effekte helfen sie, die dazu notwendigen Annahmen offenzulegen und dadurch kritisierbar zu machen. In Regressionsanalysen unterstützten sie die Forscherinnen und Forscher bei Der Auswahl von Kovariaten. Mit ihrer Hilfe lassen sich die Konsequenzen selektiver Auswahl von Untersuchungseinheiten genauso abschätzen, wie Probleme unbeobachteter Heterogenität. In der Lehre helfen DAGs, die Logik fortgeschrittener Verfahren wie z. B. der "Instrumental Variable Regression" oder der "Heckman Selection Models" ohne hohen formalen Aufwand zu verdeutlichen.

Die Sektion Methoden der empirischen Sozialforschung in der DGS bittet Kolleginnen und Kollegen, die DAGs in ihrer Forschung und/oder Lehre eingesetzt haben um Vorträge. Themen von besonderem Interesse sind z. B.

  • Darstellungen methodologischer Sachverhalten mit DAGs,
  • Anwendungen von DAGs auf sozialwissenschaftliche Fragestellungen, und
  • Kritische Auseinandersetzungen mit DAGs.

Datum: 6./7. März, 2020

Ort:
Universität Potsdam
Campus Griebnitzsee
August-Bebel-Straße 89
14482 Potsdam

Registrierung:

Die Tagungsteilnehmer werden gebeten auf eigene Kosten anzureisen. Eine Tagungsgebühr wird nicht erhoben.

Das Programm der Tagung wird Ende Januar 2020 über die üblichen Verteiler versendet.

Zum Call for Presentations (PDF)