„Jedes Volk hat die Regierung, die es verdient.“ – Regierende und Regierte in der Demokratie

Veranstaltung im Rahmen der Gesprächsreihe „Defekte der Demokratie“

Die Klagen über die Mängel bei den Herrschenden und dem Demos sind Legion: die Politiker mittelmäßig, die Leistungsträger in der Wirtschaft, das Volk wankelmütig, emotional und inkompetent; ganz zu schweigen vom Mehrheitsdruck. Handelt es sich dabei um systemische Defekte der Demokratie – wenn ja: warum? Wie lässt sich die Qualität der politischen Elite verbessern? Wie könnte politische Bildung verbessert, und die Güte demokratisch getroffener Entscheidungen angehoben werden? Wenn die Antwort „gar nicht“ lautet: Welche Konsequenzen folgen daraus für die politische Teilhabe: Andere Verfahren? Andere Entscheidungsregeln?

Mit Impulsen von: 

Prof. Dr. Frank Decker, Universität Bonn

Prof. Dr. Eckhard Jesse, Technische Universität Chemnitz

Jun.-Prof. Dr. Tom Mannewitz, Technische Universität Chemnitz

Danny Michelsen, Göttinger Institut für Demokratieforschung

Weitere Informationen zur Gesprächsreihe "Defekte der Demokratie"