Politisches Engagement im Jugendalter – Zwischen Wahlbeteiligung, Protest und Gewalt

Herbsttagung der Sektion „Jugendsoziologie“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Kooperation mit der Kommission "Sozialpädagogik“ der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft

Die Frage nach der politischen Partizipation Jugendlicher wird in öffentlichen, päd­agogischen und wissen­schaftlichen Debatten unterschiedlich diskutiert. Auf der einen Seite steht die Annahme eines beständigen Rück­gangs politischer Beteiligung. Sie bezieht sich vor allem auf konventionelle Formen des politischen Wil­lensbildungsprozesses (Wahlen, Versammlungen, öffentliche Diskussionen und die Mitarbeit in Par­teien). Auf der anderen Seite erleben wir nicht nur hierzulande, son­dern auch in Eu­ropa und in vielen Teilen der Welt einen Aufschwung neuer Protestbewegun­gen. Das Spektrum reicht von Demonstrationen gegen Dikta­turen und autokratische Syste­me in den arabischen Ländern, globalisierungskritische und ökologische Be­wegungen, Aktio­nen gegen die Flüchtlingspolitik in Europa und Deutschland, Kritik am Umgang der Regie­rungen und Banken mit der Finanzkrise bis hin zu sozialen und bildungs­politischen Protesten in einigen süd­amerikanischen Ländern. Im Hinblick auf The­men, Mittel, Akteure und Adressa­ten hat sich Spektrum sozia­ler Bewegungen enorm gewandelt. Bewegungen sind vielfältiger, bunter und schwerer überschaubar (Rucht) geworden.

Die Tagung befasst sich sowohl mit den Problemwahrnehmungen, politischen Zielen und Themen der unter­schiedlichen Bewegungen als auch mit den Ursachen und Be­dingungen für die Entstehung und Verstetigung von Protest, der Rolle von sozialen Netzwerken für die Mobilisierung sowie den Biografien der Protestakteu­re. Dabei geht es auch um die Erfahrungen mit Auseinandersetzungen mit Polizei und ver­meintlichen Geg­nern.

Zum Programm (PDF): http://www.philso.uni-augsburg.de/lehrstuehle/soziologie/sozio5/Tagungen/Herbsttagung_2015_Berlin/Herbsttagung_2015_Jugendsoziologie_Programm.pdf

Kontakt:

Prof. Dr. Wolfgang Kühnel

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin

Fachbereich 5

Alt-Friedrichsfelde 60

10315 Berlin

Tel.:+49.30.30877-2855

E-Mail: wolfgang.kuehnel(at)hwr-berlin(dot)de