Psychoanalyse trifft auf Geschichte: Antisemitismus

Vortrag von Christina von Braun am ICI Berlin

In dem Vortrag wird die Frage des Antisemitismus aus der Perspektive der Psycho-Geschichte gestellt. Die Darstellung greift einerseits historische Beispiele auf, zeigt andererseits aber auch die Parallelen zu aktuellen Entwicklungen. Es werden psychische und politische Dimensionen einer ‘Hasskultur’ umrissen, und es wird nach den Bedingungen gefragt, unter denen diese entstehen kann.

Prof. Dr. phil. Christina von Braun ist Kulturtheoretikerin, Autorin, Filmemacherin und Professorin für Kulturwissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat über 50 Filmdokumentationen sowie zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Ideen-, Mentalitäts- und Geschlechtergeschichte veröffentlicht. In 1996 war sie Mitgründerin und danach langjährige Leiterin des Studiengangs Gender Studies an der HU; in 2012 Gründungsleiterin des Selma-Stern-Zentrums für Jüdische Studien Berlin-Brandenburg. Zuletzt erschienen ist Blutsbande. Verwandtschaft als Kulturgeschichte, Berlin 2018.

Mehr Informationen