Suffering, Compassion, and Responsible Scholarship about the Middle East

Vortrag von Keith David Watenpaugh

Konflikt, Verdrängung und Elend – die Kriege in Irak und Afghanistan, der Aufstieg von ISIS, der syrische Konflikt – durchdringen den Mittleren Osten seit dem 11. September und stellen Wissenschaftler, die sich mit der Region beschäftigen, vor intellektuelle und ethische Herausforderungen. Historiker Keith David Watenpaugh reagierte darauf in zweierlei Hinsicht: Er wandte sich in seiner Forschung der Geschichte des menschlichen Leids und des Mitgefühls zu, wie in seinem preisgekrönten Buch „Bread from Stones: The Middle East and the Making of Modern Humanitarianism“ (Kalifornien, 2015). Außerdem leitete er ein multinationales, fachübergreifendes Projekt, das den Einfluss von Krieg auf geflüchtete Studierende untersucht. In seinem Vortrag diskutiert Watenpaugh seine historische und humanitäre Arbeit sowie die berufliche Verantwortung, mit der Wissenschaftler angesichts der jüngsten Ereignisse im Mittleren Osten konfrontiert sind.

Anmeldungen erbeten unter:
Tel: (030) 804 83 0 oder E-Mail: program(at)americanacademy(dot)de

Zur Veranstaltung (Link)