"The Theoretical University" in the Data Age. Have the Great Theories Become Obsolete?

Konferenz am 14. und 15. November 2019 im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums der Universität Bielefeld

Im Rahmen der zweitägigen Konferenz «The Theoretical University»in the Data Age. Have the great theories become obsolete? [»Die theoretische Universität« im Zeitalter der Daten. Haben sich die großen Theorien überlebt?] am 14./15. November geht es um die Zukunft von Theorien und der Theoriebildung im Zeitalter von Big Data.

Als Keynote-Speaker haben die Wissenschaftsphilosophin Nancy Cartwright (Durham/San Diego) und der Stringtheoretiker Robbert Dijkgraaf (Princeton) ihr Kommen zugesagt.
Darüber hinaus wird es in vier parallel verlaufenden Panel-Sessions eine Vielzahl an Vorträgen zu den Themen Theorizing contemporary society, Textkulturen der Gegenwart, Big Data: From Machine Learning to Quantum Computing und Interdisciplinary Models for a Complex World geben.

Auf einem interdisziplinär besetzten Podium werden Fragen der Theoriebildung und ihrer Reichweite in unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen diskutiert. Zum Abschluss der Konferenz sprechen Stakeholder aus Wissenschaft und Politik über das Verhältnis von unabhängiger Forschung, Good Governance und der zunehmenden Ökonomisierung von Wissenschaft im Zeitalter der Daten.

Im Vorfeld der Konferenz findet die themenoffene Studierendenkonferenz Student Research: Studierende machen Wissenschaft statt. Weitere Informationen

Datum: 14./15.11.2019
Ort: Audimax und Hörsäale Universitätshauptgebäude (UHG)
Zeit: ganztägig
Konferenzsprachen: Deutsch (D), Englisch (E)

Weitere Informationen (LINK)