Unser Körper - Frei für neue Zwänge?

Veranstaltung zum Weltfrauentag

Anders als andere Lebewesen sind wir Menschen uns unseres Körpers bewusst. Wir befassen uns mit unserem Körper und denken über unsere äußere Erscheinung nach. Gerade Frauen haben sich in den letzten Jahrzehnten in dieser Hinsicht viele Freiheiten erkämpft. Doch sind heute daraus womöglich neue Korsette geworden? Frauen sollen immer gut aussehen, immer fit sein, immer eine gute Figur machen – sich also selbst optimal gestalten. Zunehmend unterwerfen sich auch Männer diesen neuen Zwängen. Wo liegt die Grenze zwischen freiwilliger Optimierung und Optimierungszwang? Wer trifft die Entscheidung, was „schön“ oder „fit“ ist und was „optimierungsbedürftig“? Was ist das Ziel hinter der Arbeit am eigenen Körper und welches Maß ist noch gesund? Wie stark werden wir dabei durch Gene, wie stark durch unser soziales Umfeld oder Medien beeinflusst?

Die Ludwig-Maximilians-Universität München führt zusammen mit dem Bayerischen Frauenministerium die Veranstaltung „Unser Körper – Frei für neue Zwänge?“ anlässlich des diesjährigen Weltfrauentags durch, um Antworten auf diese Fragen zu finden.

Impulsvortrag von Prof. Dr. Paula-Irene Villa mit anschließender Podiumsdiskussion

Programm mit Anmeldeformular