Willkommen im Hörsaal – Integration und Partizipation Geflüchteter

9. Hochschulpolitisches Forum

Die Zahl der Geflüchteten in Deutschland hat sich in den letzten Monaten stark erhöht. Nun stellt sich die Frage, wie die hier ankommenden Menschen integriert und qualifiziert werden können, um an der Gesellschaft teilzuhaben. Einige von ihnen haben den Wunsch, ein Studium aufzunehmen, was sich aus verschiedenen Gründen als kompliziert erweisen kann: Rechtliche Hürden bei der Studienfinanzierung, eingeschränkte Mobilität, mangelnde Deutschkenntnisse oder fehlende bzw. lückenhafte Papiere und Dokumente sowie eine unüberschaubare Fülle von Angeboten erschweren den Zugang von Geflüchteten zur Hochschulbildung. Auch die Hochschulen sehen sich in der Verantwortung, zur Integration beizutragen.

Die Fülle an Angeboten ist groß, die Unsicherheit hinsichtlich rechtlicher Bestimmungen rund um die Themen Zulassung, Anerkennung/Anrechnung von Qualifikationen etc. ist es auch. Häufig sind Initiativen nicht so gut miteinander verzahnt und vernetzt, wie es wünschenswert wäre, gleiches gilt für die Hochschulen selber. Beratungsangebote scheint es sowohl für die Hochschulen als auch für die Studieninteressierten insgesamt zu wenig zu geben.

Wir wollen der Frage nachgehen, was die Hochschulen tun können, um noch besser die Integration von Geflüchteten voranzubringen. Wo muss der Gesetzgeber aktiv werden, um die Rahmenbedingungen für die Hochschulen und für die Studierwilligen zu verbessern? Welche erfolgreichen Initiativen gibt es bereits, und können sie Vorbildfunktion übernehmen? 

Weitere Informationen und Programm