Doktorand*in (m/w/d) im Bereich Digitalisierung

Stellenausschreibung des Max-Planck-Instituts für Demografische Forschung. Deadline: 1. Dezember 2019

Der Arbeitsbereich „Digitale und computergestützte Demografie“, geleitet von MPIDR-Direktor Emilio Zagheni, sucht Bewerber*innen mit einem Hintergrund in den Bereichen Demografie, Datenwissenschaft, Computerwissenschaft, Statistik, Wirtschaft, Soziologie, Geografie, Angewandte Mathematik, Öffentliche Gesundheit, Öffentliche Politik oder in verwandten Disziplinen.

Bewerber*innen sollen einen Masterabschluss vorweisen können (als nächster akademischer Abschluss soll der Doktorgrad erfolgen). Von erfolgreichen Kandidat*innen wird erwartet, Spitzenforschung zu betreiben, die zu methodischen Fortschritten in der digitalen und computergestützten Demografie führen und / oder Antworten liefern auf wesentliche Fragen in zentralen Kerngebieten der demografischen Forschung:

  • Migration und Mobilität;
  • Bevölkerungsalterung und auf der Generationenebene angesiedelte Prozesse;
  • Soziale Einflussfaktoren, Umweltfaktoren und Bevölkerungsdynamik.

Weitere Informationen über den Arbeitsbereich „Digitale und computergestützte Demografie“ finden Sie unter https://www.demogr.mpg.de/go/lab-dcd.

Diese Doktorand*innenstelle bietet motivierten Studierenden die hervorragende Gelegenheit, in einem ausgeprägt internationalen Team von Wissenschaftler*innen verschiedener Karrierestufen zu arbeiten und von dem interdisziplinären und intellektuellen Leben am MPIDR zu profitieren; ferner beinhaltet sie substantielle finanzielle Unterstützung für Reisekosten, wissenschaftliche Ausbildung und Datenakquise.

Von zugelassenen Student*innen wird die Teilnahme in der International Max Planck Research School on Population, Health and Data Science (IMPRS-PHDS) erwartet, eine am MPIDR angesiedelte Ausbildungsinitiative für Doktorand*innen, die den Austausch innerhalb eines Netzwerkes von Universitäten in Europa und den USA unterstützt. Die Graduiertenschule bietet ein zentrales Ausbildungsprogramm in Rostock, umfangreiche Möglichkeiten der Vernetzung mit Partnerstandorten und eine qualitativ hochwertige Betreuung durch mindestens zwei Mentor*innen aus unterschiedlichen Institutionen. Weitere Informationen zur PHDS finden Sie unter https://www.imprs-phds.mpg.de/

Die Bewerbung in Englisch im Online-Verfahren über www.demogr.mpg.de/go/JobAd878916 und soll folgende Unterlagen enthalten:

  • Lebenslauf
  • Motivationsschreiben (max 2 Seiten lang): Geben Sie kurz an, warum Sie ein Interesse daran haben, sich am MPIDR zu bewerben, inwieweit die Stelle am MPIDR Ihrer beruflichen Entwicklung und Ihrem beruflichen Werdegang förderlich sein könnte und inwiefern sich Ihre Interessen mit den Forschungsstärken des Arbeitsbereiches „Digitale und computergestützte Demografie“ decken.
  • Kopien von erbrachten Studienleistungen (Transcripts of Records) im Rahmen des ersten Studienabschlusses und ggf. des Masterabschlusses
  • Namen und Kontaktdaten von 2 akademischen Referenzen
  • Ein oder zwei Schriftproben

Der Arbeitsbeginn ist flexibel gestaltet, sollte jedoch nicht später als im Herbst 2020 erfolgen. Erfolgreichen Bewerber*innen wird ein 3-Jahres-Vertrag angeboten; die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD Bund). Bei Fragen zu den ausgeschriebenen Stellen wenden Sie sich bitte an sekzagheni(at)demogr.mpg(dot)de.

Unser Institut schätzt Vielfalt und setzt sich dafür ein, den Anteil von Minderheiten zu erhöhen. Bewerbungen von Menschen mit schweren körperlichen Behinderungen sind ausdrücklich erwünscht. Ferner wollen das Institut und die Max-Planck-Gesellschaft den Anteil an Frauen in den Bereichen erhöhen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Frauen werden deshalb ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Zur Ausschreibung (PDF)