Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (65 %) im Sonderforschungsbereich "Verräumlichungsprozesse unter Globalisierungsbedingungen"

Stellenausschreibung der Universität Leipzig. Deadline: 30. September 2020

Kennziffer 135/2020
WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER (M/W/D), befristet bis 31. Dezember 2023, 65% einer Vollbeschäftigung, vorgesehene Vergütung: Entgeltgruppe 13 TV-L.

Am Sonderforschungsbereich (SFB) 1199 ist ab dem 1. Januar 2021 oben genannte Stelle zu besetzen.

Das Teilprojekt A05 “Digitale Verwaltung und Neuverräumlichung des indischen Nationalstaates” des Sonderforschungsbereichs (SFB) 1199 “Verräumlichungsprozesse unter Globalisierungsbedingungen” beschäftigt sich mit den Folgen der Einführung neuer digitaler oder biometrischer Technologien für Verwaltungsprozesse. Das Projekt steht in der Tradition einer Ethnologie des Staates und untersucht die vielgestaltige Beziehung zwischen Technologie, Bürgern und Beamten/Service- Kräften und eruiert, wie sich diese im digitalen Zeitalter verändern. Theoretisch interessieren wir uns für neue hybride Formationen zwischen Staat und Markt und die Folgen von neuen Staat-Markt-Verbindungen für räumliche Vorstellungen. Während der regionale Schwerpunkt des Teilprojects bisher auf Indien lag, sind wir in dieser Phase auch für Projekte in anderen Länder des globalen Südens offen.

Aufgaben
- Entwicklung eines Promotionsvorhabens unter Berücksichtigung der Ziele des Teilprojektes
- Datensammlung und –analyse; speziell ethnographische Feldforschung in der gewählten Untersuchungsregion
- Ergebnispräsentation (Konferenzen, Publikationen)
- Unterstützung bei der Organisation wissenschaftlicher Veranstaltungen (Workshops, Arbeitstreffen etc.)
- Teilnahme an und Beiträge zu den Aktivitäten des SFB 1199

Voraussetzungen
- abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich der Sozialwissenschaften, vorzugsweise in der Sozial- und Kulturanthropologie, der Humangeographie, den Regionalwissenschaften oder den Global Studies
- Erfahrungen in qualitativer Sozialforschung
- Bereitschaft für langfristige Forschungsaufenthalte in Ländern des globalen Südens
- Forschungsinteressen im Bereich der Digitalisierung, Globalisierung, Raumtheorien, Ethnologie des Staates, Technologiestudien
- Interesse und Bereitschaft zur Arbeit in einem interdisziplinären und kollaborativen Forschungskontext
- hervorragende Englischkenntnisse (Deutschkenntnisse sind gewünscht)

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen sowie folgenden Dokumenten:
− Nachweis der Englischkenntnisse
− Projektskizze im Bereich digitales banking, biometrische Technologien, digital governance oder ähnlichen Schwerpunkten; inclusive einer Beschreibung wie sich das geplante Projekt in das Forschungsprogramm des SFB 1199 einordnet
− Schreibprobe (z. Bsp. Masterarbeit, Publikation; vorzugsweise in Englisch)
unter der Angabe der Kennziffer 135/2020 bis 30. September 2020 an:

E-Mail: sfb1199(at)uni-leipzig(dot)de
Universität Leipzig
Leipzig Research Centre Global Dynamics (ReCentGlobe)
SFB 1199
PF 348001
04081 Leipzig

Zur Stellenausschreibung (PDF)